Shanty-Chor Cuxhaven

Shanty-Chor Cuxhaven

...der etwas andere Shanty-Chor

News & Berichte

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30 


Per Mausklick in die Shanty-Welt

Über die alten Arbeitslieder der Seemänner kann man im Internet sehr viel erfahren / Infos zum "Tag der Shanty-Chöre"

Wo vor Zeiten singende Matrosen zum Takt ihrer Lieder Segel hissten oder das Bootsdeck schrubbten, überdröhnen heute meist Motoren das sanfte Meeresrauschen. Die Tradition der Shantymen und ihrer Gesänge von der harten Arbeit sind nun schon seit gut 100 Jahren von Bord verschwunden. Doch mit den Shanty-Chören lebt der traditionelle Arbeitsgesang weiter. Anlässlich des "Tages der Shanty-Chöre", der am kommenden Wochenende in Cuxhaven stattfindet, ist die "Cuxland digital"-Redaktion in die virtuelle Shanty-Welt abgetaucht.

www.tag-der-shanty-choere.de:
Den Cuxhavener "Veranstaltungsdauerbrenner" können Shanty-Fans seit drei Jahren auch im Internet entdecken. Christina Schimmel, Webmasterin der Cuxhaven-Homepage www.cuxiland.de, hat den Online-Auftritt gestaltet. Einer der Schwerpunkte liegt auf den Informationen zur kommenden Veranstaltung am 16. und 17. Juni. Unter dem Menüpunkt "Das Event" werden alle Shanty-Fans fündig, wenn sie vorab wissen möchten, welcher Chor wann und wo auftritt. Aber auch die lange Geschichte des "Tags der Shanty-Chöre" kommt nicht zu kurz. Entstanden ist die Veranstaltung im Jahr 1974, als Mitglieder des Shanty-Chors Cuxhaven zusammen mit der Kurverwaltung eine Idee in die Tat umsetzten und Shanty-Chöre aus anderen Städten zu einem Treffen nach Cuxhaven einluden, um gemeinsam zu singen. Diese lange Tradition wird in der Rubrik "Historie dokumentiert - mit Auszügen aus den Programm-Zeitungsberichten und der Jubiläumsbroschüre zum 25. "Tag der Shanty-Chöre" im Jahr 1999.

www.shanty-chor-cuxhaven.de:
Der Shanty-Chor Cuxhaven, einer der ältesten Shanty-Chöre Deutschlands, feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Die Web-Seite liefert viele Informationen und Fotos zur Geschichte des Chors, zum Chorleiter Udo Brozio und den veröffentlichten Schallplatten. Im virtuellen Terminkalender finden Fans alle Chor-Auftritte der kommenden Monate. Und wer etwas über das Jubiläumsprogramm in Erfahrung bringen möchte, klickt einfach den entsprechenden Flyer auf der Start-Seite an.

www.piipegaeltsje-sjongers.nl:
15 Chöre nehmen am diesjährigen "Tag der Shanty-Chöre" teil. Sie kommen aus ganz Deutschland und den Niederlanden. Mit dabei sind auch die 1994 gegründeten "Piipegaeltsje Sjongers" aus der Provinz Friesland. Deren Homepage ist wirklich sehenswert. Auch wer des Niederländischen nicht mächtig ist, wird dort viel Schönes entdecken – Auftrittsfotos, das Repertoire (mit Tonbeispielen) und die bisherigen CD-Veröffentlichungen.

https://shanty-choere.de:
Wie viele Shanty-Chöre gibt es eigentlich in Deutschland? Die vom Wunstorfer Shanty-Chor gestaltete Web-Seite versucht sich an einer Auflistung, die aber sicherlich nicht vollständig ist. Spannend ist es aber schon, beim Durchklicken festzustellen, dass es sogar in Bayern, in Baden-Württemberg und in der Schweiz diverse Shanty und Seemannschöre gibt. Schade: Die Rubrik "Aktuelles" ist nicht sehr aktuell.

www.shanty.org:
Die Homepage der ISSA war zum Zeitpunkt unseres Seitenbesuchs leider nicht erreichbar – "under construction". ISSA ist die Abkürzung für "International Shantyand Seasong-Association". Die holländisch-deutsche Vereinigung fördert Shantys und Seemannslieder. Ihr gehören rund 500 Shanty-Chöre an.

www.otterndorfershantychor.de:
Die Wurzeln des Otterndorfer Shanty-Chors gehen bis in das Jahr 1831 zurück. Damals gründete Schulmeister Johann Hermann Mehrkens einen Singverein - der Vorläufer des heutigen Shanty-Chores. Wer weiter in die Historie abtauchen will, findet in der Rubrik "Chronik" viele Infos. Gut gefüllt ist auch der Terminkalender der Otterndorfer Sänger, der ebenso einsehbar ist wie das umfangreiche Repertoire des Chors.

www.damen-shanty-chorcuxhaven-ev.de:
Shanty-Gesang ist eine reine Männerdomäne? Könnte man meinen. Aber in Cuxhaven haben auch die Damen die Freude an den maritimen Melodien entdeckt. Der 1990 gegründete Damen-Shanty-Chor stellt sich, seine Historie, die Chorleiterin und den Vorstand ausführlich im Internet vor.

Cuxhavener Nachrichten, Christian Mangels, 13.06.2018

CN-Artikel
Shanty-Chor Cuxhaven feiert Jubiläum

Der beliebte Cuxhavener Chor wird 50 Jahre alt / Galaabend in der Kugelbake-Halle

Der Shanty-Chor Cuxhaven besteht in diesem Jahr 50 Jahre. Aus diesem Grunde findet am 20. Juni in der Kugelbakehalle ab 20 Uhr ein Galaabend mit dem Chor unter der Leitung von Udo Brozio statt. Als Gast nimmt daran die "Döser Liedertafel Nordstern von 1874 e.V." teil. Durch den Abend mit Ehrengästen führt Klaus Erlewein. Karten für 9.90 Euro gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. Am darauffolgenden Wochenende, Sonnabend, 23. Juni, und Sonntag, 24. Juni, lädt der Chor zu einer Open-Air-Veranstaltung vor seiner Messe in der Kapitän-Alexander-Straße 34 ein. Neben dem Shanty-Chor sind auch noch andere Gruppen vertreten.

Am 23. Juni spielen ab 15.30 Uhr und ab 17 Uhr "Pipes and Drums" und von 19 bis 22 Uhr die erfolgreichste Skiffle-Rock-Band des Nordens, die "Sundown Skifflers" aus Bremerhaven. Diese Band ist seit 25 Jahren auf den Bühnen des Nordens unterwegs und hat hier bei vielen Stadt- und Musikfesten mitgewirkt. Auch bei Jazzfrühschoppen oder bei Konzerten in Kulturvereinen sind sie ein Stimmungsgarant. Sie präsentieren neben traditionellen Skifflestücken bekannte Oldies der 60er und 70er Jahre auch in plattdeutscher Sprache, druckvoll mit Waschbrett, Piano, Gitarre und einer Sängerin der Extraklasse. Der Shanty-Chor Cuxhaven hat an diesem Tage seinen Auftritt von 14 bis 15 Uhr und von 18 bis 18.30 Uhr. Das Open-Air-Festival geht am Sonntag, 24. Juni weiter mit Auftritten der Gruppe "The Cashmen", ebenfalls aus Bremerhaven. Die Band überzeugt durch ständige Performance und verzichtet bewusst auf den Versuch, den Altmeister Johnny Cash zu kopieren und zu imitieren. Auch weltbekannte Duette mit Johnny Cash und June Carter werden zusammen mit der Sängerin Nadja D. vorgetragen. Der Shanty-Chor tritt an diesem Tage von 11.30 bis 12.15 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr auf. An beiden Tagen gibt es einen Bier- und Getränkeausschank, Fischbrötchenverkauf und Bewirtung in der maritimen Messe des Chores. ku/hwi

Cux-Kurier, ku/hwi, 13.06.2018

Cux-Kurier-Artikel
Premiere der Cuxhaven-Doku "Das Meer – Die Sehnsucht"

Film zeigt Menschen hinter den Gesichtern

as Finale im Cuxhavener Stadttheater war berührend. So nah ist man den Menschen aus seiner Stadt noch nie gekommen. Jetzt standen sie vor ihrem Publikum. Von Udo Brozio bis zu Gustav Ribbe, dem Traumschiffpianisten. Der legte am Flügel eine rasante Version von "My Way" hin, die noch lange nachklang. "Auf seine Weise" hatte sich auch Filmemacher Horst Herz Cuxhaven genähert. Mit Geschichten von Menschen aus dieser Stadt, die ihm zufällig begegnet sind. Sie ließen tief in ihre Seele blicken. "Vor allem Herrn Ribbe fand ich super und die schönen Landschaftsbilder", findet Anja Ohlsen. "Er zeigt Menschen, wie sie authentischer nicht sein können. Ein bisschen gefehlt hat mir die Innenstadt und die Grimmershörnbucht", so Margit Jedamzik. Günter Ohlsen kann sich vorstellen, dass Fremde, die den Film sehen, angeregt werden, die Stadt und ihre Menschen näher kennenzulernen. "Die Akteure sind liebenswerte Originale mit Ecken und Kanten. Sie machen Cuxhaven menschlich und sympathisch. Ich wusste gar nicht, dass es hier so tolle Sonnenuntergänge gibt."

"Die Impressionen der Stadt und die ganz unterschiedlichen Geschichten haben mir gefallen", sagt Heinz Rubenus. "Der Film gibt ein originelles Bild von Cuxhaven ab, und wir erfahren hautnah, wie es Menschen durchs Leben treibt", ergänzt seine Lebensgefährtin Astrid Jensch. "Ich bin so was von begeistert", äußert sich Wolfgang Sawallich. "Die Naturaufnahmen sind schlichtweg beeindruckend – wortlos, ohne Geräusche und Musik. Stille, die uns in unserer lauten Welt abhandengekommen ist. Gefallen hat mir der Blick auf Menschen, die – jeder auf seine Art – einmalig sind. Man geht raus und nimmt etwas für sich selber mit: Für mich ist es die Freude, in Cuxhaven leben zu dürfen."

Carola Schultze: "Die Aufnahmen sind sehr gut. Die Passagen mir persönlich aber zu lang." "Eine hervorragende Mischung zwischen dem Flair von Cuxhaven und dem, was die Leute von sich preisgeben", sagt Sigi Koperschmidt. "Im Film treffe ich auf Menschen, die mich mit ihrer mitreißenden Lebensenergie und dem Glauben, gemeinsam mit anderen etwas bewegen zu können, begeistern." "Die Geschichte von der Fotografin, die ein Fotobuch über ihre Großeltern erstellt hat, war fantastisch. Ich hatte Gänsehaut. Beeindruckt haben mich die sagenhaften Sonnenuntergänge", sagt Karin Hippler. "Im Film begegnen wir Menschen ohne Wenn und Aber. Liebenswerten Menschen, die so sind, wie das Leben sie formt. Horst Herz hat die Menschen hinter den Gesichtern gezeigt. Das macht den Film so berührend", findet Susanne Klowat. (jt)

Cuxhavener Nachrichten, jt, 12.06.2018

CN-Artikel
Shanty-Chor feiert seinen 50. Geburtstag

Der Shanty-Chor Cuxhaven besteht in diesem Jahr 50 Jahre. Aus diesem Grunde findet am 20. Juni in der Kugelbake-Halle ab 20 Uhr ein Galaabend mit dem Chor unter der Leitung von Udo Brozio statt. Als Gast nimmt daran die „Döser Liedertafel Nordstern von 1874 e.V.“ teil. Durch den Abend mit Ehrengästen führt Klaus Erlewein. Karten für 9,90 Euro gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. Am darauffolgenden Wochenende 23./24. Juni lädt der Chor zudem zu einer Open-Air-Veranstaltung vor seiner Messe in Cuxhaven an der Kapitän-Alexander-Straße 34, ein. Neben dem Shanty-Chor sind auch noch andere Gruppen vertreten.

Am 23. Juni spielen ab 15.30 Uhr und ab 17 Uhr „Pipes and Drums“ und von 19 Uhr bis 22 Uhr die erfolgreichste Skiffle-Rock-Band des Nordens, die „Sundown Skifflers“ aus Bremerhaven. Diese Band ist seit 25 Jahren auf den Bühnen des Nordens unterwegs und hat hier bei vielen Stadt- und Musikfesten mitgewirkt. Auch bei Jazzfrühschoppen oder bei Konzerten in Kulturvereinen sind sie ein Stimmungsgarant. Sie präsentieren neben traditionellen Skifflestücken bekannte Oldies der 60er- und 70er-Jahre auch in Plattdeutsch, druckvoll mit Waschbrett, Piano, Gitarre und einer Sängerin der Extraklasse. Der Shanty-Chor Cuxhaven hat an diesem Tag seinen Auftritt von 14 bis 15 Uhr und von 18 bis 18.30 Uhr. Das Open-Air-Festival geht am Sonntag, 24. Juni, weiter mit Auftritten der Gruppe „The Cashmen“, ebenfalls aus Bremerhaven. Die Band überzeugt durch ständige Performance und verzichtet bewusst auf den Versuch, den Altmeister Johnny Cash zu kopieren und zu imitieren. Auch weltbekannte Duette mit Johnny Cash und June Carter werden zusammen mit der Sängerin Nadja D. vorgetragen. Der Shanty-Chor tritt an diesem Tage in der Zeit von 11.30 bis 12.15 Uhr und von 14.30 Uhr bis 16 Uhr auf. An beiden Tagen gibt es einen Bier- und Getränkeausschank, Fischbrötchenverkauf und Bewirtung in der maritimen Messe des Chores. Der Shanty-Chor erhofft sich eine ähnlich große Publikumsresonanz wie bei seinem Jubiläum vor fünf Jahren. (red/jp)

Cuxhavener Nachrichten, Jens Potschka, 09.06.2018

CN-Artikel

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30 

Shanty-Chor Cuxhaven
Mitglied werden!

Sie mögen unsere Musik?
Ihnen gefällt unser Konzept?

Dann werden Sie doch förderndes Mitglied
im Shanty-Chor Cuxhaven e.V.

Download Beitrittserklärung

Shanty-Chor Cuxhaven
Wir danken unserem Sponsor!

EDEKA S. Golly in Cuxhaven

EDEKA S. Golly
Feldweg 15
27474 Cuxhaven

Öffnungszeiten:
Mo - Sa 08:00 - 20:00 Uhr

Shanty-Chor Cuxhaven
Buchen Sie uns!

Wir treten gerne auch auf Ihrer Veranstaltung
oder (privaten) Feier auf.

Nutzen Sie unser Formular für
Terminanfragen.


© 2018 Shanty-Chor Cuxhaven e.V.  |   Impressum  | Datenschutz