Shanty-Chor Cuxhaven

Shanty-Chor Cuxhaven

...der etwas andere Shanty-Chor

News & Berichte

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34 


Die Rote Laterne - ein Dauerbrenner

Immer wieder anders, immer wieder neu und ein erfolgreicher Dauerbrenner: die "Rote Laterne" – die große Bühnenshow des Cuxhavener Shanty-Chores. Am Sonnabend, 25. August, wird der Shanty-Chor Cuxhaven ab 20 Uhr ein letztes Mal seine Kultveranstaltung aufführen. Seit 1976 war die "Rote Laterne" in jeder Saison fester Bestandteil des Sommerprogramms in der Kugelbake- / Kurparkhalle. Über 150.000 Zuschauer haben die Aufführungen erlebt und konnten sich nicht nur am Gesang, sondern auch an den Darbietungen auf der Bühne begeistern.

Eine Besonderheit war auch die Kulisse. Nicht nur in der Hafenkneipe, sondern auch auf der Kaimauer und sogar auf einem Schiff spielte die Handlung, in der sogar bekannte Schauspieler wie das Hamburger Original Addy Münster mitwirkten. In der letzten – der 320. – Aufführung wird der "Vater" der Roten Laterne, Klaus Erlewein, eine herausragende Rolle spielen. Er mimt einen Hessen, der zusammen mit einem Hamburger durch das Programm führt. Gast in dieser Hafenkneipe ist ein Zuhälter, der verzweifelt sein Mädchen sucht.

Fernweh wird garantiert aufkommen, wenn Sabine Lenz-Breuer mit ihrer Truppe zu heißer Karibikmusik tanzt und ausgesprochen spaßig wird es zugehen bei der "Reise nach Helgoland". Zum Programm gehört außerdem ein Mann aus der Cuxhavener Fischindustrie: Horst Huthsfeldt, der humorig von den guten alten Zeiten erzählt. Auch Lili Marleen wird wieder auferstehen, in der Person von Marion Schossig.

Was wäre eine "Rote Laterne" ohne Jens Papendick und Max Birkhahn. Die beiden bringen Döntjes von der besten Sorte. Der Döser Schutzmann erscheint auf der Bühne mit einem von ihm Festgenommenen: Hans Wedel. Der hat aber verbotenerweise keine Bäume zersägt, sondern tritt mit seiner "Singenden Säge" auf. Alte und neue Lieder runden das Programm ab und zum Schluss gibt es noch eine Überraschung.

Der Chor hofft, dass er auch mit seiner letzten "Roten Laterne" das Publikum begeistern kann. Eintrittskarten sind in der Vorverkaufskasse des Veranstaltungszentrums, Telefon (0 47 21) 40 44 44 und bei allen Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt 8,90 Euro.

Cux-Kurier, ku, 14.07.2018

Cux-Kurier-Artikel
Horst Will verabschiedet sich

Er hat Shanty-Chor-Geschichte geschrieben. Seit 37 Jahren singt Horst Will im Shanty-Chor Cuxhaven, den er auch durch sein besonderes Charisma mitgeprägt hat. Am 5. Juli wurde der gebürtige Stettiner 90 Jahre alt und ist damit einer der ältesten Shanty-Sänger überhaupt. Seit dem 1. April 1981 gehört er diesem Chor an. "Als ich den Shanty-Chor bei einem Auftritt im Kurhaus hörte, stand für mich fest, da möchte ich mitmachen", erinnert sich Horst Will. Der Shanty- Chor hat in seinem Leben eine besondere Bedeutung. "Die Kameradschaft, die vielen positiven Erlebnisse und natürlich der Gesang waren für mich sehr wichtig", erklärt Will.

Er erzählt gerne über die Auftritte in vielen deutschen Bundesländern und natürlich im Ausland. Ein Höhepunkt war sicherlich die USA-Reise nach Chicago und Milwaukee. "Es macht einfach Spaß, im Shanty-Chor Cuxhaven zu singen." Auch aus der "Roten Laterne" ist er nicht wegzudenken. Die Zuschauer erlebten ihn als fröhlichen Smutje mit lustigen Einlagen. Früher servierte er zusammen mit dem "Wirt", Max Birkhahn, Döntjes und Witze und brachte die Zuschauer immer wieder zum Lachen. "Bei diesen Aktivitäten wird man genötigt zu lernen. Das hält die grauen Zellen fit," erklärte er. Dass auch mal Pannen passieren, ist nicht ungewöhnlich. Das gehört bei Liveauftritten dazu. Unvergessen ist sein Aussetzen bei dem Lied "Ich hab meinen Schatz verloren". Weil Horst Will nicht weiter wusste, stolzierte er zum Chorleiter, schaute ihn an und sagte: "Ich hab meinen Text verloren."

Kaum einer weißt, dass er im Judosport eine "große Nummer" war. Er erreichte den dritten der schwarzen Gürtel und wurde mit seiner Berliner Mannschaft sogar deutscher Vizemeister. Horst Will liebt das Außergewöhnliche. Mit 70 Jahren erfüllte er sich noch einmal einen großen Wunsch. Er sprang mit einem Fallschirm aus 4000 Metern Höhe ab. Horst Will gab seine Abschiedsvorstellung beim letzten musikalischen Frühschoppen am Strandhaus Döse. Es ist aber nicht der endgültige Abschied. Am 25. August sehen seine Fans ihn noch einmal. Bei der 320. "Roten Laterne" in der Kugelbake-Halle als Smutje und als Berliner, der eine "Reise nach Helgoland" unternimmt.

ku/Foto: Fahl

Cux-Kurier, ku, 14.07.2018

Cux-Kurier-Artikel
Benefizkonzert für Burkina Faso

Fließendes, sauberes Wasser – für uns eine Selbstverständlichkeit. Für die meisten Menschen im westafrikanischen Burkina Faso immer noch ein Wunschtraum. Das ehemalige Obervolta ist ein Binnenstaat und zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Wunschträume / Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. hilft seit seiner Gründung vor 15 Jahren Brunnen zu bauen und / oder nachzubohren und trägt damit vielerorts zu einer verbesserten Wasser- und Sanitärversorgung bei.

In diesem Vorhaben unterstützt der Shanty-Chor Cuxhaven seit einigen Jahren den Verein mit "Wassergeld". So konnten in einem Projekt am Rande der Hauptstadt Ouagadougou, in dem 45 Frauen Salat und Gemüse anbauen und mit dem Verkauf ihren Lebensunterhalt verdienen, diverse Brunnen nachgebohrt und jeweils mit einer sauberen Einfassung und Deckel versehen werden. In einem weiteren Projekt konnte eine defekte Pumpe erneuert und damit den 250 dort lebenden Menschen wieder Zugang zu sauberem Wasser verschafft werden.

Jetzt wünschen sich die Frauen von Sananga, einem Dorf 200 km nördlich von Ouagadougou, einen Brunnen, denn sie müssen für Wasser weite Wege zurücklegen und teuer bezahlen. Die Frauen stellen Seife und Seifenprodukte her und möchten, ähnlich wie die Gartenfrauen in der Hauptstadt, zusätzlich gern Salat und Gemüse anbauen. Mit den Einnahmen können sie ihre Familien unterstützen und ihren Kindern das Schulgeld bezahlen. In dieser Region am Rande der Sahel-Zone muss sehr tiefgebohrt werden, um dauerhaft Wasser zu haben. Das hat die Anschaffung eines eigenen Brunnens bislang unmöglich gemacht.

Der Shanty-Chor Cuxhaven möchte den Frauen Wasser "schenken" und damit ihren Wunschtraum nach einem Brunnen erfüllen. Dafür gibt er am Freitag, 3. August 2018 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien, Beethovenallee 18 ein Benefizkonzert bei freiem Eintritt, aber mit der Bitte um Spenden.

Kathrin Seyfahrt, Gründerin und Vorsitzende von Wunschträume / Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. wird persönlich die Projektarbeit in Burkina Faso vorstellen.

Kathrin Seyfarth, 13.07.2018

Wasser für Sananga - diese Frauen wünschen sich den Brunnen.
Wasser für Sananga - diese Frauen wünschen sich den Brunnen.
Heimatverein besuchte Shanty-Jubiläum

Der Heimat- und Geschichtsverein (HGV) Pappenheim und Ortsteile hat den Shanty-Chor Cuxhaven besucht, um das Jubiläum zu dessen 50-jährigem Bestehen mitzufeiern. Die Pappenheimer wurden von Jan Bühner, dem Vorsitzenden des Shanty-Chores begrüßt. 24 Altmühlstädter nahmen am Galaabend in der mit 730 Gästen ausverkauften Kugelbakehalle in Cuxhaven teil. Vorsitzende Renate Prusakow überreichte im Namen des HGF eine Keramikplatte mit der Pappenheimer Weidenkirche, hergestellt in der Pappenheimer Galerie Van der Gang. Viele Erinnerungen der Shantys sind mit den Tulpengottesdiensten mit dem Chor verbunden. Beteiligt haben sich die Pappenheimer auch am Dirigentengeschenk für Udo Brozio. Der HGV überbrachte Grüße von den Bürgermeistern Uwe Sinn (Pappenheim) und Alfred Maderer (Langenaltheim).

Lebendige Geschichte erlebten die Pappenheimer im Auswandererhaus und im Klimahaus in Bremerhaven. Besucht wurden ferner die Kirche in Bremen und das neue Museum Windstärke 10. Der Höhepunkt war aber ein Spaziergang auf dem Meeresboden mit Wattführer Peter Seer, der trotz Sturm stattfand. Außerdem wurde mit der Jan Cux 1 in See gestochen. Nicht fehlen durfte ein Besuch beim Open Air des Shanty-Chores am Alten Hafen.

Weißenburger Tageblatt, Renate Prusakow, 13.07.2018

Artikel Weißenburger Tageblatt

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34 

Shanty-Chor Cuxhaven
Mitglied werden!

Sie mögen unsere Musik?
Ihnen gefällt unser Konzept?

Dann werden Sie doch förderndes Mitglied
im Shanty-Chor Cuxhaven e.V.

Download Beitrittserklärung

Shanty-Chor Cuxhaven
Wir danken unserem Sponsor!

EDEKA S. Golly in Cuxhaven

EDEKA S. Golly
Feldweg 15
27474 Cuxhaven

Öffnungszeiten:
Mo - Sa 08:00 - 20:00 Uhr

Shanty-Chor Cuxhaven
Buchen Sie uns!

Wir treten gerne auch auf Ihrer Veranstaltung
oder (privaten) Feier auf.

Nutzen Sie unser Formular für
Terminanfragen.


© 2018 Shanty-Chor Cuxhaven e.V.  |   Impressum  | Datenschutz